Langhaarkatze - Somali Langhaar Katze

Die Somalikatze ist eigentlich gar keine eigenständige Katzenrasse, sie ist lediglich eine langhaarige Variante der bekannten Abessinierkatze.
Die Somali existiert seit dem Ende des zweiten Weltkrieges, sie hat ihren Ursprung aus den USA.
Diese Katzenrasse hat von der CFA den Championstatus erhalten und war somit offiziell anerkannt. 1982 erhielt die Rasse auch die Anerkennung durch die Fédération Internationale Féline.

Die Somali Katze ist mittelgroß und recht schlank. Ihr muskulöser Körperbau wird durch lange Beine unterstrichen. Der Kopf des Tieres ist keilförmig, die Nase sanft geschlungen und ohne auffälligen Stopp. Dir Ohren sind kelchförmig und recht groß, sie liegen weit auseinander. Die schwarz umrandeten Augen sind mandelförmig. Der Schwanz ist buschig behaart und wird an der Schwanzspitze etwas schwächer. Der lange Schwanz passt sehr gut zu dem Rest des Körpers. Das Fell der Somali ist weich und fein, mit wenig Unterwolle. Außerdem ist es an den Schultern und dem Kopf kürzer. Weiterhin können einzelne Haare gebändert sein und dunkle oder helle Bänder aufweisen. Das Fell ist pflegeleicht, so muss das Tier nur während des Fellwechsels gekämmt werden.

Die Rasse ist vom Wesen her sehr lebhaft und anhänglich. Da die Katze so aktiv ist, sollte sie auf jeden Fall in einer Familie mit Kindern unterkommen, damit sie immer einen Ansprechpartner hat, der mit ihr spielt. Einen Artgenossen sollte man ihr ebenfalls zur Seite stellen, damit das Tier sich nicht langweilt. Im Gegensatz zu der Deutsch Langhaar Katze braucht die Somali bedeutend mehr Aufmerksamkeit.