Langhaarkatze - Karelian Bobtail

Die Karelian Bobtail ist eine natürliche Mutation und stammt aus der Republik Karelien. Ihr Bobtail Schwanz wird rezessiv vererbt, somit müssen beide Elternteile ebenfalls einen solchen Schwanz vorweisen.

Diese Katzenrasse gibt es in zwei Varianten, als Kurzhaar oder Langhaar. Bei der Langhaar Variante hat das Tier sehr dichtes Fell mit einer weichen Unterwolle. Das Deckhaar ist fest und glänzt.

Die Langhaar Karelian Bobtail ist mittelgroß und hat wie schon bemerkt einen Bobtail Schwanz. Der Kopf des Tieres schaut wie ein gleichseitiges Dreieck aus. Stirn und Wangen sind flach, die Schnauze fein und leicht abgesetzt. Die Katze weist ein sichtbares Schnurhaarkissen auf. Die großen Ohren folgen der Außenlinie des Kopfes, sind aufrecht gesetzt und die Ohrenspitzen abgerundet. Die ovalen Augen sind mittelgroß und dabei leicht schräg gestellt. Bei diesem Tier steht die Augenfarbe nicht im Zusammenhang mit der Fellfarbe. Die lange Nase ist gerade und weist keine Einbuchtungen am Ansatz auf.

Der kräftige Körper ist nicht sonderlich lang gestreckt und wirkt auch nicht zu kompakt. Die mittellangen Beine sind recht kräftig und enden in runden Pfoten. Auffallend ist, dass die Hinterbeine deutlich länger als die Vorderbeine sind. Der Schwanz kann aus einem oder gleich mehreren Knicken und Kurven bestehen. Manchmal besteht auch eine Kombination aus beiden. Außerdem ist der Schwanzansatz flexibel und beweglich. Der Schwanz hat die Länge von 4-13 cm, wie er gebogen ist, ist unbedeutend.

Bei der Karelian Bobtail handelt sich um eine freundliche Katze. Da sie sehr problemlos zu halten ist, eignet sie sich auch hervorragend als Familientier. Sie hat eine robuste Gesundheit vorzuweisen und muss nur beim Fellwechsel gekämmt werden.