Langhaarkatze - Britisch Langhaar Katze

Die Britisch Langhaar Katze ist auch als Lowlander, Britannica oder Highlander bekannt. Diese Katzenrasse ist durch die Einkreuzung der Perser Katze in die Britische Kurzhaarzucht entstanden. Durch diese Züchtung entstanden eine bessere Fellqualität und auch das Gen für Langhaar. Diese Rasse hat es aber gar nicht so einfach, zum einen gibt es immer noch keinen einheitlichen Standard, zum anderen gibt es genügend Vereine, die diese Katzenrasse nicht anerkennen wollen.

Die Britisch Langhaar Katze hat einen muskulösen Körperbau, sie wirkt mit ihren breiten Schultern eher etwas gedrungen. Auch die Brust ist recht massiv, der Rücken stark. Der Hals ist kurz und ebenfalls recht kräftig. Die kurzen muskulösen Beine enden in dicken und runden Pfoten. Der mittellange Schwanz ist recht dick und endet in einer Schwanzspitze, die gerundet ist.

Die runden Augen sind auffallend groß und mit weitem Abstand gesetzt. Ihre Farbe ist immer passend zu dem Fell. Dabei ist interessant zu wissen, das es über 50 Farbvarianten
Gibt. Das Fell ist seidig und dicht, steht locker und elastisch vom Körper ab.

Die Britisch Langhaar Katze hat auch noch eine Schwester: Die Britisch Kurzhaar. Die Langhaar Variante ist durch das Einkreuzen der Perserkatze aber wesentlich ruhiger. Da es sich um ein liebenswertes Tier handelt, ist es auch für Familien mit Kindern geeignet.

Anders als die Deutsch Langhaar Katze, konnte diese Katzenrasse nur durch die Mithilfe der Perser Katze entstehen und ist auch nicht überall anerkannt.